Drucken E-Mail
 

Forschung

Forschung zum Strafprozessrecht

strafprozessrecht klein

 

» Münchener Kommentar zur Strafprozessordnung


» Systematischer Kommentar zur Strafprozessordnung


» Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens


 

Münchener Kommentar zur Strafprozessordnung

mkIm dritten Band des neuen Großkommentars, der 2018 erscheint, hat Tobias Singelnstein die Bearbeitung des Achten Buches der StPO (§§ 474-499) übernommen. Die Kommentierung untersucht die Normen zu Akteneinsicht, Datenverarbeitung und Dateien zu Zwecken der Strafverfolgung umfassend und stellt insbesondere intensive Bezüge zur polizeilichen Praxis der Datenverarbeitung und Datennutzung her.

 

 

Systematischer Kommentar zur Strafprozessordnung

skNeben seinen Kommentierungen im Münchener Kommentar zur Strafprozessordnung und im Beck’schen Online-Kommentar zur StPO (Wiederaufnahme, §§ 359-373a) ist Tobias Singelnstein seit 2017 Autor im Systematischen Kommentar zur Strafprozessordnung (SK StPO). Hier bearbeitet er zunächst im ersten Band die Vorschriften zur elektronischen Akte und zur Zustellung (§§ 32 ff., §§ 36 ff.).

 

 

Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens

njw37

Am 24.8.2017 ist das Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens in Kraft getreten. Bereits der Gang des Gesetzgebungsverfahrens hat Kritik ausgelöst. Der Beitrag von Prof. Dr. Tobias Singelnstein und Wiss. Mit. Benjamin Derin in der NJW erläutert und bewertet die wichtigsten strafverfahrensrechtlichen Elemente der Neuregelung, darunter die Online-Durchsuchung und die Quellen-TKÜ, die Erscheinenspflicht von Zeugen bei der Polizei, DNA-Beinahetreffer und Einschränkungen des Beweisantragsrechts.